Horsedentist | Petra Tensing | Tel. 0175 - 56 62 569


Über mich

Horsedentist

Zahnprobleme

Symptome

Arbeitsmethode

mein Service

Kontakt

Links

Impressum

Entstehung und Folgen von Zahnproblemen


Das Pferd als Steppentier ernährte sich von harten Gräsern, die es den ganzen Tag ausgiebig zermahlte.

In unserer heutigen Zeit hat das Pferd keine Möglichkeit harte Gräser zu fressen, durch die es sich die Schneidezähne kurz halten kann. Die Gräser sind zu weich und durch die jetzigen Fütterungsmethoden nutzen sich die Zähne nicht genügend ab.

Die Schneide- und Backenzähne jeden Pferdes wachsen jährlich 2-3 mm und später schieben sie dann nach. Ähnlich wie bei den Hufen muss der nachgewachsene Teil durch raspeln entfernt werden, sonst entstehen scharfe Kanten an den Backenzahnreihen. Meist an der oberen Außenkante und unten an der Innenseite. Haken können sich an den ersten und letzten Backenzähnen bilden.

Das Pferdemaul ist dann nicht mehr in seinem Gleichgewicht.
Durch die scharfen Kanten und Haken kann das Pferd seine Kaubewegung nicht mehr ausreichend ausführen und es kann sich durch weitere Veränderungen auch vollständig verriegeln.

Ebenfalls kann es zu Problemen kommen, wenn schon ein Zahn fehlt und der gegenüber liegende Zahn nicht regelmäßig gekürzt wird. Der Zahn wächst dann in die gegenüberliegende Lücke hinein, da er keinen „Gegenspieler“ zum abnutzen mehr hat.

Im schlimmsten Fall kann dieser bis ins Zahnfleisch hineinwachsen. Die regelmäßige Zahnpflege bei Pferden kann schon bei Jährlingen beginnen.

Bis zum fünften Lebensjahr ist das Pferd im Zahnwechsel und sollte halbjährlich untersucht werden, um eventuelle Milchzähne, die sich nicht gelöst haben, zu entfernen. Nach dem Zahnwechsel reicht bei einem intakten Gebiss eine jährliche Kontrolle aus. Bei unregelmäßiger Pflege der Pferdezähne kann es durchaus zu einem vorzeitigem Verlust der Zähne und zu schmerzhaften Entzündungen kommen.

Folgen von Zahnproblemen:

  Zahnfleischentzündungen
  Schwierigkeiten bei der Futteraufnahme
  Probleme bei der Rittigkeit ( Verwerfen, Kopfschlagen, Steigen…)

Durch Zahnprobleme kommt es beim Pferd zu Problemen im Kiefergelenk. Weiter können Probleme im Bereich des Rückens und dadurch bedingte Schwierigkeiten der Rittigkeit entstehen. Daher empfiehlt sich auch bei dieser Art von Folgeproblemen eine Zahnbehandlung.