Horsedentist | Petra Tensing | Tel. 0175 - 56 62 569


Über mich

Horsedentist

Zahnprobleme

Symptome

Arbeitsmethode

mein Service

Kontakt

Links

Impressum

Symptome


Selber haben auch sie, ohne den mutigen Griff ins Pferdemaul, einige Möglichkeiten Zahnprobleme zu erkennen.

Sie können den Unterkiefer ihres Pferdes vorsichtig in beide Richtungen verschieben, dadurch lässt sich sie die Verschiebbarkeit des Kiefers testen. Wichtig ist nun zu hören, ob sie vermehrt Schneidezähne oder auch die Backenzähne hören.

Hören sie nur Schneidezähne, so sind sie zu lang und die Backenzähne haben keinen richtigen Kontakt.

Bei schon fortgeschrittenen Zahnproblemen, werden sie folgende Anzeichen bei ihrem Pferd bemerken:

  Große Mengen heraus fallendes Futter
  Schlechter Atem
  Entstehung von Futterwickel
  Futter in Backen, auf oder zwischen den Zähnen
  Verändertes Trinkverhalten
  Veränderte Kaubewegung
  Berührungsempfindlichkeit
  Asymmetrie des Kopfes
  Beulen an Nase oder Unterkiefer (teilweise normal im Zahnwechsel)
  Gewichtsverlust
  Nasenausfluss
  einseitig Blutung aus dem Maul


Abb. Futterreste als Puffer zwischen den Zähnen


Wenn Sie Futterreste zwischen den Zähnen bemerken, ist dies ein Zeichen für schmerzen. Die Pferde versuchen sich mit dem Futter die Zähne zu polstern ein so genannter „Puffer“.

Jedes Pferd reagiert anders auf Zahnprobleme. Die Einen sind sehr empfindlich und zeigen es sehr schnell durch verändertes Verhalten und Andere wiederum fressen trotz Schmerzen weiter und lassen sich erst viel zu spät etwas anmerken. Auch ein Zeichen für gestresste Zähne kann vermehrter Zahnstein sein.